Beschreibung der Meldung

Diese Anfrage wurde am 24.04.2020 via api gestellt.

Vorgeschrieben: 1,5 Meter Abstand müssen auch Radfahrende voneinander halten.

Das ist jedoch auf Radwegen mit Benutzung in beide Richtungen mit einer Breite von nur zwei Metern gar nicht möglich.

Das trifft u.a. für den Radweg auf der Nordseite der Konrad-Adenauer-Straße zu.

Daher sind u.a. dort entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, z.B. die Sperrung dieses Radweges auf der Nordseite der Konrad-Adenauer-Straße in die Richtung West => Ost, also von der Walsroder Straße an bis zur Feuerwache dort.

Das Ergreifen von Maßnahmen gilt insbesondere zum jetzigen Zeitpunkt als durchzuführen,
also noch VOR dem Anlauf des Besuchs der Schulen durch eine zunehmende Anzahl von Schülern,
einer Klientel, die - wieder - zum großen Teil mit dem Fahrrad zu den Schulen kommen wird.

Und vielleicht auch in einem noch höheren Anteil,
da die Sicherstellung von 1,5 m Abstand in den Bussen für den Schülerverkehr auch noch zu klären ist.
(Adresssuche nach: konrad-adenauer-straße 11, langenhagen)

Meldungsposition
Details
Kategorie
Fuß- und Radwege
Zuständig
Büro des Bürgermeisters
Geokoordinaten
52.4410001, 9.7392421
Bei Eingabe gesuchte Adresse
konrad-adenauer-straße 11, langenhagen
(autom. ermittelt: Konrad-Adenauer-Straße 11, 30853 Langenhagen, Germany
Status
Gelöst
Zusatzfelder
Angehängte Dateien
Bearbeitungshistorie

Gelöst

Büro des Bürgermeisters am 27.04.2020 um 14:28 Uhr:

Die Meldung wurde erfolgreich bearbeitet.
Herzlichen Dank für Ihren Hinweis über den Mängelmelder der Stadt Langenhagen. Dieser wurde von verschiedenen Bereichen geprüft. Wir sind zu folgendem Ergebnis gekommen:

Eine flüchtige Begegnung „im Vorbeigehen“, wie also beispielsweise auf dem Fahrrad der Fall, wird noch nicht als gefährlich eingestuft (laut RKI gilt als Kontaktperson mit Ansteckungsrisiko, wer ein 15 Minuten oder länger dauerndes Gespräch geführt hat, bzw. angehustet oder angeniest wurde, siehe auch: https://t1p.de/g4k9). Daher wird die Stadt Langenhagen für Fuß- und Radwege keine weitergehenden Maßnahmen anordnen. Soweit im Einzelfall Verstöße auffallen, werden diese natürlich abgestellt.

Wir bitten um Verständnis und hoffen darauf, dass alle Mitbürgerinnen und Mitbürger auch auf diesen Flächen die Abstandsregelung einhalten und darauf achten, anderen Personen nicht zu nahe zu kommen. Die Kooperation der Bevölkerung in Langenhagen mit den Beschränkungen war und ist hervorragend- lassen Sie uns diese Krise gemeinsam meistern!


Warten auf Freigabe

Unbekannter Teilnehmer am 24.04.2020 um 09:45 Uhr:

Die Meldung wurde zur Freigabe an "Stadtverwaltung" weitergeleitet.